«123456789... Seiten blättern ...1920»

Cannabis und Musikwahrnehmung – Referat von Jörg Fachner – Cultiva 2011

Cover Grafik zum Video Cannabis und Musikwahrnehmung von Jörg Fachner zur Cultiva 2011

Medienprojekt PSI-TV präsentiert ein Referat von Jörg Fachner auf der Cultiva 2011: „Cannabis und Musikwahrnehmung“. In diesem Referat geht er auf die kulturellen Aspekte ein, auf Studien zu Musik und Drogen, Studien zur Audio- sowie Zeitwahrnehmung in Zusammenhang mit Cannabiskonsum und zu guter letzt die Verbindung zwischen Cannabis, Musik und dem Gehirn.

Über den Referenten

Dr. Jörg Fachner studierte Sozial- , Erziehungs- und Musikwissenschaften in Wuppertal und Dortmund; War danach wissenschaftlicher Mitarbeiter in Physiologie und Musiktherapie, Senior Research Fellow am Lehrstuhl für Qualitative Forschung in der Medizin an der Medizinischen Fakultät der Universität Witten/Herdecke. 2001 promovierte er mit Summa cum laude über Cannabis und Musikwahrnehmung.

Online Video

Video Download

Wir haben hier verschiedene Formate zur Verfügung gestellt:

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Cultiva 2011, Drogenkultur, Ibogain, Jörg Fachner, LSD, Medienprojekt PSI-TV, Person, Release, Substanzen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Ein Kommentar

Eine -neue- Drogenpolitik – Tagesrausch

Der zweite Teil der Interview-Serie im Tagesrausch von Steffen Geyer zur Piratenpartei beschäftigt sich mit dem „drogenpolitischen Antrag zum Programm der Piratenpartei Deutschlands“.

Im Gespräch erklärt Georg von Boroviczeny, warum er die Repression als gescheitert ansieht und wie er den legalisierten Umgang mit verschieden gefährlichen Substanzen handhaben will.

Eine "Neue Drogenpolitik"? - Tagesrausch 29.11.2011

Weitere Hintergrundinformationen beim Tagesrausch: Eine -neue- Drogenpolitik auf UsualRedAnt.de.

Veröffentlicht unter andere Videos, Tagesrausch | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar

Suchtpolitik statt Drogenkrieg – Tagesrausch

Im Tagesrausch-Interview mit Heide Hagen, der suchtpolitischen Sprecherin der Berliner Piratenpartei, informiert sie die Zuschauer über den „Suchtpolitischen Antrag zum Programm der Piratenpartei“.

Sie erklärt, warum die Repression gescheitert ist, wie eine genussakzeptierende Politik helfen kann, Schaden von der Gesellschaft abzuwenden und beantwortet die Frage, ob Altersgrenzen und Verbote tatsächlich Jugendliche vor (Drogen-)Missbrauch und Abhängigkeit schützen.

Suchtpolitik statt Drogenkrieg - Tagesrausch 22.11.2011

Weitere Hintergrundinformationen: Tagesrausch bei UsualRedAnt: Suchtpolitik statt Drogenkrieg

Veröffentlicht unter andere Videos, Tagesrausch | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar

Tagesrausch auf der PSI-TV Webseite

Das politische Videoblog von Steffen Geyer, der „Tagesrausch“, wird ab jetzt nach und nach auch auf der PSI-TV Webseite anzuschauen sein. Ebenso wie mit ENTHEOGEN freuen wir uns über die zusätzliche Vernetzung und Wissensweitergabe!

„Tagesrausch ist ein Videoblog über Drogen, Rausch und die Legalisierung von Cannabis. In meinen Videos erfährst Du politische Neuigkeiten über legale und illegale Drogen. Tagesrausch läd Dich dazu ein, mir bei meiner Legalisierungsarbeit über die Schulter zu sehen oder an den Vorbereitungen der Hanfparade teil zu haben.“ (Steffen Geyer)

Folgende „Tagesräusche“ sind hier schon eingearbeitet:

Veröffentlicht unter Allgemeines, Medienprojekt PSI-TV, Person, Steffen Geyer, Tagesrausch | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar

Von Alkohol bis Zauberpilze – LINKE Drogenpolitik

Mitschnitt einer Diskussionsveranstaltung mit dem drogenpolitischen Sprecher der Linksfraktion im Bundestag, Frank Tempel. Die Diskussion fand am 15. Dezember 2011 im Rosa-Luxemburg-Saal im Berliner Karl-Liebknecht-Haus statt:

»Von Alkohol bis Zauberpilze - LINKE Drogenpolitik«

Veröffentlicht unter andere Videos, Berlin | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Das Weltkulturerbe der Psychonautik – ein drogenpolitisches Manifest – Hans Cousto – Cultiva 2011

Das Medienprojekt PSI-TV präsentiert eine Dokumentation des Vortrags „Das Weltkulturerbe der Psychonautik – ein drogenpolitisches Manifest“ von Hans Cousto auf der Cultiva 2011 Hanffachmesse.

Video Download

Wir haben hier verschiedene Formate zur Verfügung gestellt:
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Cultiva 2011, Drogenkultur, Hans Cousto, Links zu Veranstaltungen, Medienprojekt PSI-TV, Person, Release, Substanzen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

4.12.: 40 Jahre Gedenken der Erschiessung von Georg von Rauch in Berlin

40 Jahre Erschiessung von Georg von Rauch in Eisenacher Str. Ecke Fugger Str. in Berlin

„Die Jungen werfen zum Spaß
Mit Steinen nach Fröschen,
Die Frösche sterben im ernst.“

4.12.: 40 Jahre Gedenken der Erschiessung von Georg von Rauch - Eisenacher Str. Berlin

Am 4.12.1971, um 17:24 Uhr wurde Georg von Rauch in der Eisenacher Strasse Ecke Fugger (nahe U-Bhf. Nollendorfplatz) von dem Polizisten Hans-Jochim Schulz hingerichtet. Bereits seit mehreren Tagen wurde ein umverteiltes Fahrzeug von Beamten in Zivil beschattet, als Georg von Rauch zusammen mit drei weiteren Personen von ihnen gestellt wurde. Augenzeugen auf einem Balkon der gegenüberliegenden Strassenseite, haben ausgesagt, dass Georg bereits am Boden lag, mehrere Momente vergingen und erst danach weitergeschossen wurde. Zudem gibt es einen Mittschnitt des Telefonanrufs der Augenzeugen beim Polizeinotruf. Darauf wird deutlich, dass Georg und seine drei Begleiter mit erhobenen Händen an einer Wand standen, als der Polizist in Zivil, der sie mit einer Waffe bedrohte, Georg erschoss. Die Behoerden konstruierten mit manipulierten Aussagen hinterher eine Notwehrsituation und verfolgten Kritiker die öffentlich von der „Ermordung“ Georgs sprachen. Dazu passt, dass Georg wenige Tage zuvor fehlerhaft auf eine RAF-Fahndungsliste gesetzt wurde. Georg von Rauch war ein Haschrebell. Auch wenn 40 Jahre vergangen sind ist es angemessen, am Ort seiner Ermordung Kerzen, Blumen und anderes gegen das Vergessen niederzulegen.

Weitere Hintergrundinfos auf:

Veröffentlicht unter Berlin, Drogenkultur, Haschrebellen, Medienprojekt PSI-TV | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

Das Grüne Hilfe Netzwerk – Tagesrausch 18.11.2011

Tagesrausch vom 18.11.2011: Das Grüne Hilfe Netzwerk stellt sich vor:

Im Interview informieren Jost und Thomas über die Arbeit des Grüne Hilfe Netzwerk e.V. – Der 1994 gegründete Verein versteht sich als Informations- und Kontaktbörse. Er bietet Hilfe zur Selbsthilfe bei BtM-Delikten und organisiert Gefangenenbetreuung. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter in den elf Regionalbüros informieren über juristische Folgen einer Tat, geben Verhaltenstipps und helfen bei der Anwaltssuche. Die Adressen und Telefonnummern aller Regionalbüros findet ihr unter http://www.gruene-hilfe.de/regionalbueros/

Das Grüne Hilfe Netzwerk - Tagesrausch 18.11.2011

Veröffentlicht unter andere Videos, Drogenkultur, Substanzen, Tagesrausch | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar

Projektwerkstatt: Illegal – Die Tricks von Polizei und Justiz

Dokuvideo: Wie gewalttätig ist unser aller „Freund und Helfer“ wirklich? Jörg Bergstedt, Ökoaktivist, Buchautor und hauptberuflicher Anarchist, gehört wohl zu denen, die Polizeigewalt und juristische Willkür mehr als einmal am eigenen Leib miterleben mussten. Der „Staatsfeind Bergstedt“ hält im ganzen Land Vorträge über genau diese tabuisierte Grauzone und zeigt die Vergehen der (un)fehlbaren Exekutive und Legislative des Deutschen Staates auf.

Illegal - Die Tricks von Polizei und Justiz
Veröffentlicht unter andere Videos | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar

Eigenanbau für Patienten – Tagesrausch 01.11.2011

Tagesrausch vom 1.11.2011: Eigenanbau für Cannabis-Patienten:

Obwohl Günther Weiglein zu den gerade einmal rund 60 Deutschen gehört, die natürliches Cannabis als Medizin nutzen „dürfen“, wendet er sich heute mit einem Hilferuf an euch.
Der unter chronischen Schmerzen leidende Würzburger kann sich sein Apothekenmarihuana nämlich nicht leisten (die Krankenkasse zahlt die 14,40 Euro pro Gramm nämlich nicht) und verklagt die Bundesopiumstelle nun darauf, dass ihm der Eigenanbau von Cannabis erlaubt wird. Und dafür braucht er eure Hilfe in Form von Geldspenden für die Prozesskosten.

Überweist eure Spende an folgendes Konto oder an die Grüne Hilfe, sofern du eine Spendenquittung benötigst:

Günther Weiglein
Sparkasse Mainfranken
Konto 852 131 71
BLZ 790 500 00
IBAN DE17790500000085213171
BIC BYLADEM1SWU

Im Interview mit Günther und seinem Anwalt Mathias Schillo diskutieren wir die Erfolgsaussichten des Verfahrens und gehen der Frage nach, wie ein Erfolg den Zugang zu Cannabismedizin erleichtern würde.

Eigenanbau für Patienten - Tagesrausch 01.11.2011

Idee und Produktion: Steffen Geyer http://usualredant.de
Lizenz: CC BY-NC-SA

Veröffentlicht unter andere Videos, Interview, Tagesrausch | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar
«123456789... Seiten blättern ...1920»