Xocoatl, Schokolade – Zaubertrank, Heilmittel, Seelentröster – Referat von Wolfgang Bauer auf der Entheovision – Uniwut Bildungsprogramm

Uniwut, die experimentelle Talk-Sendung im Offenen Kanal Berlins präsentiert im Rahmen ihres psychedelischen Bildungsprogrammes: „Xocoatl – Zaubertrank, Heilmittel, Seelentröster“, ein Referat von Wolfgang Bauer auf dem Entheovision Kongress.

Betrachtet man die Geschichte des Schokoladekonsums von ihrem Ursprung bei den Indianern Mittelamerikas bis heute zu den Angehörigen einer modernen Gesellschaft, so fällt ein Bedeutungswandel auf. Ging es früher darum, Schokolade als Heil- und Hausmittel zu sich zu nehmen, um Kraft, Stärke und leibliche Gesundheit zu gewinnen, so hat Schokolade heute mehr die Rolle, Psyche, Seele und Geist zu besänftigen, zu stabilisieren und zu stärken. Der Auslöser hierfür scheint im Stress zu liegen, dem der Mensch durch die Belastungen einer modernen, hektischen Welt ausgesetzt ist. Die Schokolade, jene freundliche „Speise der Götter“, bietet sich mit den mit ihr verbundenen Träumen einer lauschigen Alpenwelt, einer beschaulich-genüsslichen Welt der englischen Aristokratie oder der sinnlich-erotischen Welt der Karibik dem heutigen Schokoladenesser als ideales Seelenfutter an.

Xocoatl (Schokoladewasser) nannten die Azteken den Kakao, der von ihnen als scharfes, eher salziges (und für den Geschmack der Spanier sehr ungewöhnlich schmeckendes) Getränk aus Kakaobohnen, Maismehl, Kaneelrinde, Chilipfeffer, Honig und Vanilleschoten unter Zusatz von Wasser zubereitet wurde. Diese Flüssigkeit wurde solange aus einem Topf in einen anderen gegossen, bis sich ein dichter Schaum bildete, den man in ein besonderes Geschirr abschöpfte. Vor dem Trinken rührte man die Schokolade mit einem kleinen Löffel aus Holz, Silber oder Gold ordentlich um. Schokolade erfreue, erfrische, tröste und kräftige jeden, der sie trinke, schreibt ein spanischer Chronist über den Konsum des Kakaos. Und in einem Bericht eines Offiziers aus dem Heer des Fernando Cortes heißt es: „Dieses Getränk ist ungemein gesund und nahrhaft. Wenn man eine Schale davon getrunken hat, kann man den ganzen Tag lang reisen, ohne weiteres Essen zu bedürfen.“

Wolfgang Bauer ist der Reiseführer in eine Welt aus Schokolade. Dies bei allen Altersschichten populäre Psychoaktivum hat es in sich. Im wahrsten Sinne des Wortes …

Über den Referenten

Wolfgang Bauer, geb. 1940 in Frankfurt/Main betätigt sich seit Abschluss seines Studiums der Psychologie und begleitend der Volkskunde als Psychotherapeut, Supervisor und Institutionsberater. Er ist Herausgeber / (Mit)Autor zahlreicher Bücher und Bildbände im Bereich der Volksbotanik und Altem Wissen. U.a. wirkte er auch mit am „Lexikon der Symbole“ (wurde auch ins Russische übersetzt), dem Fliegenpilzklassiker „Der Fliegenpilz“ sowie als Mitherausgeber an „integration – zeitschrift für geistbewegende pflanzen und kultur“.

Online Video

Vortrag von Wolfgang Bauer: „Xocoatl – Zaubertrank, Heilmittel, Seelentröster“ from UNIWUT Entheovision on Vimeo.

Dieser Beitrag wurde unter andere Videos, Uniwut abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.