Drug-Checking-Programme – Entwicklung, Durchführung, Ergebnisse, Nutzen und Nutzung – Hans Cousto

Cover zum Video Drug-Checking-Programme - Entwicklung, Durchführung, Ergebnisse, Nutzen und Nutzung - Hans CoustoMedienprojekt PSI-TV präsentiert eine Aufzeichnung des Seminar zu „Drug-Checking-Programme – Entwicklung, Durchführung, Ergebnisse, Nutzen und Nutzung“ aus der Reihe Seminar zur Drogenthematik (17. Februar 2006, Offene Uni BerlinS) mit Hans Cousto.

Update: Jetzt auch Teil 2 Verfügbar!

Drug-Checking ist eine Interventionsstrategie zur Erhaltung der Gesundheit von Partygängern und zur Förderung von Drogenmündigkeit. In diesem Seminar wird zuerst die Entwicklung von Drug-Checking-Programmen beschrieben. Dann wird auf verschiedene Pillenwarnungen eingegangen und deren Nutzung analysiert. In der Folge wird die Bedeutung von Pillenlisten beschrieben und deren Nutzung analysiert wie auch das duch die Veröffentlichung dieser Listen veränderte Informationsverhalten von Drogengebraucher. Zum Schluß werden noch ein paar Daten und Fakten zum „gesunden Feiern“ wiedergegeben.

Video Download

Wir haben hier verschiedene Formate zur Verfügung gestellt:

Teil Eins von Zwei

Teil Zwei von Zwei

Über den Referenten

Hans Cousto ist Mitglied und Mitbegründer von Eve&Rave, dem Verein zur Förderung der Technokultur und Minderung der Drogenproblematik. Er hat mehrere Bücher zur Musiktheorie und zur Drogenthematik verfasst. Eigentlich ist er Mathematiker und Musiker. Diese besonderen Verbindungen haben ihm mit der sog. „Kosmischen Oktave“ unsterblich gemacht.

Relevante Weblinks

Online Video

Dieser Beitrag wurde unter Amphetamin, Berlin, Hans Cousto, MDMA, Medienprojekt PSI-TV, Person, Release, Seminar zur Drogenthematik abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.