Die Kosmische Oktave mit Hans Cousto, ein PSI-TV Videorelease

Thumbnail des Videos Hans Cousto in die Kosmische Oktave In diesem Vortrag spricht Hans Cousto über die Kosmische Oktave, aber auch über das Hören an sich. Was ist es eigentlich, was da vor sich geht?

Ein Vortrag aufgenommen und bearbeitet von David Meyer auf dem Spiritual Healing Festival 2008.

Was ist die Kosmische Oktave?

Die kosmische Oktave basiert auf dem physikalischen Prinzip der Oktavierung.
1978 kam der Schweitzer Mathematiker Hans Cousto auf die Idee, das harmonikale Gesetz von Frequenzverdoppelung bzw. Frequenzhalbierung (Oktavierung) auch über den Hörbereich hinaus anzuwenden. So entstand die Möglichkeit, Planetenrotationen und Molekülschwingungen oktavanaloge Toene und Rhythmen zuzuordnen.

Die ‘Planetentöne’ oder ‘Harmonikalen Kammertöne’ wurden auch unter dem Namen ‘Ur – Töne’ durch die Arbeit, des inzwischen verstorbenen Musikjournalisten Prof. H.C. Joachim-Ernst Berendt bekannt.

Download der Dokumentation

Wir haben hier verschiedene Formate zur Verfügung gestellt:

Mit freundlicher Unterstützung des Internet Archives

Online Video

Dieser Beitrag wurde unter Hans Cousto, Medienprojekt PSI-TV, Person, Release abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Die Kosmische Oktave mit Hans Cousto, ein PSI-TV Videorelease

  1. Pingback: Kosmische Oktave / Phonophorese

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.