Lobbyarbeit im Drogenbereich – Referat von Steffen Geyer – Entheovision 4

Videocover zum Referat von Steffen Geyer: Lobbyarbeit im DrogenbereichMedienprojekt PSI-TV präsentiert eine Aufzeichnung des Referats von Steffen Geyer auf dem Entheovision 4 Kongress im September 2007: Erfahrungen bei der drogenpolitischen Öffentlichkeitsarbeit, Chancen und Grenzen der „Lobbyarbeit von unten“.

Politische Arbeit ist ein andauernder Kampf um die Aufmerksamkeit der Menschen und Medien. Das politische Gewicht einer Organisation bzw. Kampagne zeigt sich heute in erster Linie daran, welchen Bekanntheitsgrad sie hat. Gerade in der Drogenpolitik sind Organisationen oft nicht mit den nötigen finanziellen Mitteln ausgestattet, um mit groß angelegten Kampagnen a la „Keine Macht den Drogen“ mitzuhalten.

Wie gelingt es dennoch wahrgenommen zu werden? Welche Mittel stehen Aktivisten zur Verfügung? Wie erreicht man die Öffentlichkeit auch über die eigene Szene hinaus?

Der Hanfaktivist Steffen Geyer stellt in diesem Vortrag seine Erfahrungen mit drogenpolitischer Öffentlichkeitsarbeit vor und zeigt die Chancen und Grenzen der „Lobbyarbeit von unten“. Beispielhaft für unterschiedliche Ansätze in der Öffentlichkeitsarbeit wird er von seinen Erfahrungen bei Hanfparade und Deutschem Hanf Verband berichten.

Video Download

Wir haben hier verschiedene Formate zur Verfügung gestellt:

Über den Referenten

Steffen Geyer ist Drogenlobbyaktivist und wohnt in Berlin. Geboren wurde er am 13. Mai 1979 in Suhl in Thüringen. Nach Abitur und Wehrdienst zog er nach Berlin um Rechtswissenschaft zu studieren. Er beschäftigte sich seit 1998 intensiv mit Drogenpolitik. Insbesondere die alte Kultur- und Rauschpflanze Cannabis sativa L. hat es ihm angetan. Die Organisation der Hanfparade liegt ihm sehr am Herzen, weshalb er sich ihr in der Freizeit widmet. Von 2004 bis 2009 arbeitete er für den Deutschen Hanf Verband.

Relevante Weblinks

Online Video

Dieser Beitrag wurde unter Berlin, Entheovision 2007, Links zu Veranstaltungen, Medienprojekt PSI-TV, Person, Release, Steffen Geyer abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.