Prohibitionskritische Analyse und Recht auf Rausch mit Hans Cousto

Coverbild zum Vorftrag Prohibitionskritische Analyse und Recht auf RauschMedienprojekt PSI-TV präsentiert eine Dokumentation des Referats „Prohibitionskritische Analyse und Recht auf Rausch“ von Hans Cousto. Aus der Seminarreihe „Autonome Rauschpositionen“ auf dem AKongress vom 10.-13. April 2009 in Berlin.

Inhalte:
Menschenrechte und Freiheit,
Recht und Ethik,
BtMG = unerträgliches Unrecht,
Irrationale Drogenpolitik versus vernünftige Interventionsstrategie,
Fazit – Derzeitige Drogenpolitik unvernünftig,

Die Dokumentation der Seminarreihe „Autonome Rauschpositionen“ sowie des gesamten AKongress befindet sich auf der folgenen Sammelseite: PSI-TV: A-Kongress 2009.

Hans Cousto ist Mitglied bei Eve&Rave, dem Verein zur Förderung der Technokultur und Minderung der Drogenproblematik. Er hat mehrere Bücher zur Drogenthematik verfasst. Eigentlich ist er Mathematiker und Musiker. Diese besonderen Verbindungen haben ihm mit der sog. „Kosmischen Oktave“ unsterblich gemacht.

Download

Wir haben hier verschiedene Formate zum Download zur Verfügung gestellt:

Online-Video

Dieser Beitrag wurde unter Anarchistischer Kongress 2009, Berlin, Hans Cousto, Links zu Veranstaltungen, Medienprojekt PSI-TV, Person, Release abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Prohibitionskritische Analyse und Recht auf Rausch mit Hans Cousto

  1. wie immer ein fabelhafter beitrag.
    danke hans.. und danke psi-tv..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.