«1234567... Seiten blättern ...1920»

Prof. Dr. Gassner – Coffeeshop Kreuzberg Fachanhörung

Dokumentation der Fachanhörung zum Modellprojekt Coffeeshop in Kreuzberg – Referat von Prof. Dr. Gassner

Am Mittwoch, 10.09.2014 findet um 19.00 Uhr im BVV-Saal des Rathauses Kreuzberg (Yorckstraße 4-11, 10965 Berlin, U Mehringdamm) eine Fachanhörung der Bezirksbürgermeisterin zu rechtlichen Fragen bezüglich der Antragstellung statt.

Fachanhörung der Bezirksbürgermeisterin von Friedrichshain-Kreuzberg zu den rechtlichen Fragen bezüglich des Antrages an das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) für ein Modellprojekt zur Abgabe von Cannabis in Cannabisfachgeschäften

Immer wieder wird in der Diskussion bezüglich der Eröffnung von Cannabisfachgeschäften (sog. „Coffeeshops“) in Friedrichshain-Kreuzberg im Zuge eines Modellprojekts das Argument vorgebracht, dies wäre rechtlich nicht möglich. Doch besagen §3 und §5 des Betäubungsmittelgesetzes (BtMG), dass gerade zu wissenschaftlichen Zwecken und bei öffentlichem Interesse ein solches Modellprojekt rechtlich möglich ist.

Des weiteren legt auch das sog. Cannabis-Urteil des Bundesverfassungsgerichtes (BVerfGE 90, 145) von 1994 nahe, dass zur Abschätzung in wie weit das Verbot von Cannabis überhaupt verfassungskonform ist, ein solches Modellprojekt nötig wäre, um die Auswirkungen des Verbotes zu untersuchen.

In der Fachanhörung wollen wir den rechtlichen Rahmen näher betrachten, untersuchen, welche Bedingungen für einen erfolgreichen Antrag erfüllt sein müssen und welche Auswirkungen das BVerfG Urteil auf einen solchen Antrag und seine Erfolgsaussichten hat.

Prof. Dr. Gassner - Coffeeshop Kreuzberg Fachanhörung Referat

Ablauf
19:00 Uhr Begrüßung durch Monika Herrmann, Bezirksbürgermeisterin
19:15 Uhr Inputs und Diskussion

Referenten:
• Prof Dr. Ulrich M. Gassner (Institut für Bio-, Gesundheits- und Medizinrecht, Universität Augsburg)
• Prof. Dr. Cornelius Nestler (Institut für Strafrecht und Strafprozessrecht, Universität Köln)
• Mario Czaja (Senator für Gesundheit und Soziales) – angefragt

Moderation:
• Jonas Schemmel (Fraktionsvorsitzender der BVV-Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen)

Bitte auch den Termin für die Zukunftswerkstatt Cannabis vormerken!
Einladung zur Zukunftswerkstatt Cannabis

Danke an: Maximilian Plenert, Martin Steldinger, Bündnis90/Die Grünen Friedrichshain-Kreuzberg, Piratenpartei Friedrichshain-Kreuzberg

Weitere Hintergrundinformationen:

Veröffentlicht unter Medienprojekt PSI-TV, Release | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Goakultur und ihre Genusskultur – Hans Cousto – Psychedelic Theatre, Kitkat Club

Medienprojekt PSI-TV präsentiert eine Dokumentation des Referats von Hans Cousto über die Goa-Szene, ihrer Hintergründe, Geschichte und persönliche Erlebnisse. Er geht dann weiter auf die Genusskultur in der Szene ein.

Weitere Infos: Medienprojekt PSI-TV: http://www.psi-tv.de
Psychedelic Theatre: https://www.facebook.com/events/1447123858873635/ und https://www.facebook.com/psy.theatre
KitKat Club Berlin: http://www.kitkatclub.org/

Onlinevideo

Video Download

Wir haben hier verschiedene Formate zur Verfügung gestellt:
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hans Cousto, Medienprojekt PSI-TV, Release | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

Rausch aus dem Supermarkt? | DEA (54)

Herzlich willkommen, liebe DEA-Gemeinde, zu Ausgabe 54 eurer Drug Education Agency. Diesmal mit in der Palaver-Ecke: DEA-Reporter Jörn! Heute präsentiert Gastgeber Markus Berger euch eine Lektion zu den pflanzlichen Legal Highs aus der Familie der Nachtschattengewächse. Es geht um die Gattung Physalis (Lampionblumen, Blasenkirschen, Kap-Stachelbeeren), deren Früchte auch im Supermarkt verkauft werden. Zwar ist der die Beeren verhüllende Lampion psychoaktiv, wieso es aber keine gute Idee ist, diese zu konsumieren, erklärt euch Markus Berger. Darüber hinaus gibt es Infos zum Symposium 30 Jahre Nachtschatten Verlag, zur Cannabis-Medizin-Petition und zu einer Hanfdemo in den Niederlanden. Das und mehr seht ihr in der neuen DEA. Viel Vergnügen!

QUICK SEARCH:
00:00 Vorspann
00:24 Vorschau
00:41 Begrüßung
01:11 Letzte Infos zum Symposium 30 Jahre Nachtschatten Verlag
02:52 Neues zur Cannabis-Medizin-Petition
06:27 Trailer Symposium 30 Jahre Nachtschatten Verlag
07:52 Ethnobotanik: Rausch aus dem Supermarkt? Über Physalis
13:21 Kein Wietpas: News aus Holland
14:33 Trailer CannaTrade 2014
15:15 Abspann

Rausch aus dem Supermarkt (RE-UPLOAD) | Drug Education Agency (54)

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Schreib einen Kommentar

Fliegenpilz / Naturdrogen / Symposium | Nachtschatten Television (22)

Herzlich willkommen, liebe Gemeinde, zu Ausgabe 22 eurer Nachtschatten Television! Diesmal hat Gastgeber Markus Berger die letzten Infos zum Symposium für euch, erläutert Erhellendes zur Ethnobotanik des Fliegenpilzes, es gibt eine weitere Ausgabe unserer Reige Entheogen Classics (nachdem der gesamte Entheogen-Kanal gelöscht wurde, ist diese Reihe umso wertvoller), in der Autor Alexander Ochse auf der roten Couch zu seinen Büchern über Naturdrogen interviewt wird, es gibt eine Vorstellung der neuesten Nachtschatten-Bücher und vieles mehr. Viel Spaß bei eurer Nachtschatten Television 22!

QUICK SEARCH:
00:00 Vorspann
00:12 Begrüßung
00:21 Letztes zum Symposium
05:10 Aufruf zur Cannabis-Medizin-Petition von F. Grotenhermen
06:26 Trailer 30 Jahre Nachtschatten Verlag
07:51 Ethnobotanische Lektion: Ethnobotanik des Fliegenpilzes
16:41 Trailer CannaTrade 2014
17:23 Entheogen Classics: Alexander Ochse & Naturdrogen
20:19 Palaverecke: Neue Bücher aus dem Verlag
25:11 Abspann

Fliegenpilz / Naturdrogen / Symposium (RE-UPLOAD) | Nachtschatten Television (22)

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Schreib einen Kommentar

Christian Rätsch und Claudia Müller-Ebeling: Liebesmittel – Pflanzen der Sinnlichkeit (2)

DEA-Bildungsprogramm in der neuen Kanalsparte von Christian Rätsch und Claudia Müller-Ebeling.

Teil 2 des Videos von den Heilkräutertagen 2012 im ThoR-ZentruM in Graz (Österreich).

Im Auftrag von Dr. Claudia Müller-Ebeling und Dr. Christian Rätsch. Mit freundlicher Erlaubnis der Neue Weltsicht, http://www.neue-weltsicht.de

Zum Inhalt:

Dr. Christian Rätsch und Dr. Claudia Müller-Ebeling gehen im Vortrag auf die Welt der aphrodisierenden Pflanzen und Transmitter ein.

http://www.MarkusBerger.info
http://www.claudia-mueller-ebeling.de
http://www.thor-zentrum.at

Echte DEA-Homies hüllen ihre Leiber in DEA-Merchandise – zu haben bei http://www.blackleaf.de

Christian Rätsch und Claudia Müller-Ebeling: Liebesmittel - Pflanzen der Sinnlichkeit (2)

Source: Drug Education Agency

Veröffentlicht unter Allgemeines | Schreib einen Kommentar

Christian Rätsch und Claudia Müller-Ebeling: Liebesmittel – Pflanzen der Sinnlichkeit

DEA-Bildungsprogramm in der neuen Kanalsparte von Christian Rätsch und Claudia Müller-Ebeling.

Video von den Heilkräutertagen 2012 im ThoR-ZentruM in Graz (Österreich).

Im Auftrag von Dr. Claudia Müller-Ebeling und Dr. Christian Rätsch. Mit freundlicher Erlaubnis der Neue Weltsicht, http://www.neue-weltsicht.de

Zum Inhalt:

Dr. Christian Rätsch und Dr. Claudia Müller-Ebeling gehen im Vortrag auf die Welt der aphrodisierenden Pflanzen und Transmitter ein.

http://www.MarkusBerger.info
http://www.claudia-mueller-ebeling.de
http://www.thor-zentrum.at

Echte DEA-Homies hüllen ihre Leiber in DEA-Merchandise – zu haben bei http://www.blackleaf.de

Christian Rätsch und Claudia Müller-Ebeling: Liebesmittel - Pflanzen der Sinnlichkeit

Source: Drug Education Agency

Veröffentlicht unter Allgemeines | Schreib einen Kommentar

Claudia Müller-Ebeling: Entheogene und ihre visionären Ausdrucksformen

DEA-Bildungsprogramm in der neuen Kanalsparte von Christian Rätsch und Claudia Müller-Ebeling.
Video vom Welt Psychedelik Forum in Basel, 22. März 2008
Bewusstseinswandel als Herausforderung des 21. Jahrhunderts.
Im Auftrag von Dr. Claudia Müller-Ebeling und Dr. Christian Rätsch.
Mit freundlicher Genehmigung der GaiaMedia-Stiftung.
GaiaMedia-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCVpnsBJBTfFpyKS-HXyzLKg
Zum Inhalt:
Eine Zeitreise durch Kunst und Kultur: In ihrem Diavortrag geht die bekannte Kunsthistorikerin und Ethnologin der Frage nach, ob Erfahrungen mit psilocybinhaltigen Pilzen, LSD, Ayahuasca und anderen DMT-haltigen Stoffen typische optische Ausdrucksformen hervorrufen. Dabei werden literarische Texte, persönliche Erfahrungsberichte und Werke von Ethnien und westlichen zeitgenössischen Künstlern berücksichtigt, die eindeutig auf Inspirationen durch entsprechende Substanzen zurückzuführen sind.

Echte DEA-Homies hüllen ihre Leiber in DEA-Merchandise – zu haben bei http://www.blackleaf.de

Claudia Müller-Ebeling: Entheogene und ihre visionären Ausdrucksformen

Source: Drug Education Agency

Veröffentlicht unter Allgemeines | Schreib einen Kommentar

September: 30 Jahre Nachtschatten Verlag Symposium

Aufklärung zu psychoaktiven Substanzen, Vermittlung von Drogenkompetenz, Fachinformation zur Drogenpolitik, Basiswissen zur Prävention und Beiträge zur wissenschaftlichen Forschung – seit 30 Jahren hat sich der Nachtschatten Verlag diesen Themen verpflichtet.

Dies soll gefeiert werden. Zu diesem einmaligen Anlass laden wir unsere Autorinnen und Autoren nach Solothurn ein zu einem grossen Symposium mit Vorträgen, Diskussionen, Workshops und Ausstellungen.

Weitere Infos Zeitnah auf der Webseite des Nachtschatten Verlags.

Veröffentlicht unter Drogenkultur | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

Von der heilsamen Wirkung des Klangs im Schamanismus – Nana Nauwald – Klangwirkstoff 2013

Von_der_heilsamen_Wirkung_des_Klangs_im_Schamanismus_-_Nana_Nauwald_-_Klangwirkstoff_2013_thumbReferat von Nana Nauwald: Von der heilsamen Wirkung des Klangs im Schamanismus

Klangwirkstoff – Klang und Schamanismus

27.09.2013, Ritter Butzke Berlin – Klangwirkstoff Records & Separated Beats. Videokunst von Claude – trigger.ch; Vorankündigung

Video Download

Wir haben hier verschiedene Formate und eine Onlinevideoversion zur Verfügung gestellt:
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Klangwirkstoff 2013, Medienprojekt PSI-TV, Release | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Musikalische Stimmungen und die Psychonautik – Hans Cousto – Klangwirkstoff 2013

Musikalische_Stimmungen_und_die_Psychonautik_-_Hans_Cousto_-_Klangwirkstoff 2013_thumb

Referat von Hans Cousto: Musikalische Stimmungen und die Psychonautik

Klangwirkstoff – Klang und Schamanismus

27.09.2013, Ritter Butzke Berlin – Klangwirkstoff Records & Separated Beats. Videokunst von Claude – trigger.ch; Vorankündigung

Das menschliche Gehör empfindet eine Kombination von Tönen als wohlklingend oder harmonisch, das heißt zueinander passend, wenn die entsprechenden Obertonspektren eine hohe Korrelation aufweisen und somit das neuronale Anregungsmuster im Innenohr eine hohe Ordnung aufweist . Dann wird ein Klangeindruck als angenehm oder richtig gestimmt empfunden. Da harmonische Obertonreihen in der Natur allgegenwärtig sind, bevorzugt unser Gehör Intervalle mit einfachen Frequenzverhältnisssen, da hier die Obertonreihen der beteiligten Töne teilweise zusammenfallen. Beispiele sind die Oktave (2:1), die Quinte (3:2) und die Quarte (4:3), die in allen Musikkulturen eine zentrale Rolle spielen.
[..]
Die Stimmkunst ist eine hohe Kunst mit einer langen Tradition — nicht nur in Europa. Die oder der Stimmende lernt beim Stimmen sukzessive immer mehr kleine — ja allerkleinste — Unterschiede zu hören und trainiert dabei sein Gehör. Wer in der Stimmkunst geübt ist, hört auch in der Alltagswelt mehr Unterschiede und nimmt dadurch seine Umwelt differenzierter wahr. Und wer seine Umwelt differenzierter wahrnimmt, der kriegt mehr mit vom Leben.

Das gleiche gilt auch für die Psychonautik. Die Einnahme von psychotrop wirkenden Substanzen verändert die Wahrnehmung. Mit jeder neu eingenommenen Substanz zeigt sich eine neue Facette der Welt, ein neues Weltbild tritt in Erscheinung. Durch die Einnahme von Stoffen wie LSD, Psilocybin oder DMT erweitert sich die eigene Weltanschauung, die Wahrnehmung wird umstrukturiert und das Erkennen und Empfinden von Dingen erscheint zuweilen in einem völlig neuen Licht, ja es rücken neue Aspekte des Daseins in den Fokus des Interesses.

Drogenmischkonsum im Sinne der Psychonautik ist ein Kunst, die erlernt werden muss, wenn man die dabei einhergehenden Risiken minimieren und den Genuss dabei optimieren will. Es ist wie beim Kochen, man muss die Wirkung respektive den Geschmack der einzelnen Zutaten genau kennen, um eine gute und bekömmliche Speise zu kreieren. Nimmt man von einem Gewürz zu viel oder zu wenig, dann schmeckt die Speise nicht. Genauso ist es beim Drogenmischkonsum, nimmt man von einer Substanz die falsche (eine zu hohe oder zu tiefe) Dosis, dann wird die psychedelische Reise kein Genuss, sondern kann von unangenehmen und schrecklichen Nebenwirkungen geprägt sein.

Beim Stimmen von Instrumenten ist es übrigens genau so. Ist ein einziger Ton zu hoch oder zu tief gestimmt, dann sind bestimmte Intervalle so unrein, dass die gesamte Musik, die auf dem
Instrument gespielt wird, kein Genuss mehr ist, sondern unangenehm und schrecklich klingt.

In seinem Vortrag wird Hans Cousto von seinen Erfahrungen mit der Kunst des Stimmens sowie mit der Psychonautik erzählen und darüber berichten, wie beide Bereiche — sowohl zeitversetzt als auch zeitgleich — seine Wahrnehmung verändert respektive erweitert haben und so zu einem höheren Genuss und einer gesteigerten Lebensfreude geführt haben.

Weitere Hintergrundinfos zum Referat: Download: pdf

Über die Referenten

Hans Cousto ist Mitglied und Mitbegründer von Eve&Rave, dem Verein zur Förderung der Technokultur und Minderung der Drogenproblematik. Er hat mehrere Bücher zur Musiktheorie und zur Drogenthematik verfasst. Eigentlich ist er Mathematiker und Musiker. Diese besonderen Verbindungen haben ihm mit der sog. „Kosmischen Oktave“ unsterblich gemacht.

Online Video

Musikalische Stimmungen und die Psychonautik - Hans Cousto - Klangwirkstoff 2013

Video Download

Wir haben hier verschiedene Formate und eine Onlinevideoversion zur Verfügung gestellt:

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Berlin, DMT, Drogenkultur, Hans Cousto, Klangwirkstoff 2013, LSD, MDMA | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar
«1234567... Seiten blättern ...1920»