Legal Highs Symposium – Wie damit umgehen? der Grünen Fraktion Berlin

lh-symposium-info-kleinerMedienprojekt PSI-TV präsentiert eine Dokumentation des „Legal High Symposiums“ der Fraktion Bündnis90/Die Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus vom 4. Dezember 2014: Psychoaktive Substanzen, die nicht im Betäubungsmittelgesetz aufgeführt werden und nicht Bestandteil von Arzneimitteln sind, können zur Zeit in Deutschland legal verkauft werden. Diese Stoffe werden auch „Legal Highs“ genannt. Und davon gibt es eine ganze Menge. Der Konsum von „Legal Highs“ kann erhebliche gesundheitliche Schäden verursachen – etwa weil KonsumentInnen kaum Zugang zu wichtigen Informationen haben. Zudem variieren die Gesundheitsgefahren der Substanzen stark und sind nur ungenügend erforscht. In dem Symposium gingen wir dem Thema mit Vorträgen von Experten auf den Grund.

Abschließend hatten MdA Benedikt Lux, innen- und drogenpolitischer Sprecher der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Abgeordnetenhaus, und MdB Harald Terpe, drogenpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen (bzw. seine Vertretung), mit VertreterInnen anderer Parteien den politischen Umgang mit den „Legal Highs“ debattiert.

Video Download

Wir haben hier verschiedene Formate zur Verfügung gestellt:

Hier ist die Adresse zu der Playlist mit den Videos: Legal High Symposium – Playlist mit allen Videos

Direkt zu den einzelnen Videos:

Dieser Beitrag wurde unter Berlin, Drug Checking, Legal High Symposium, Legal High Symposium, Medienprojekt PSI-TV, Release, Tibor Harrach abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.