Claudia Müller-Ebeling: Entheogene und ihre visionären Ausdrucksformen

DEA-Bildungsprogramm in der neuen Kanalsparte von Christian Rätsch und Claudia Müller-Ebeling.

Video vom Welt Psychedelik Forum in Basel, 22. März 2008
Bewusstseinswandel als Herausforderung des 21. Jahrhunderts.

Im Auftrag von Dr. Claudia Müller-Ebeling und Dr. Christian Rätsch.

Mit freundlicher Genehmigung der GaiaMedia-Stiftung.
GaiaMedia-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCVpnsBJBTfFpyKS-HXyzLKg

Zum Inhalt:

Eine Zeitreise durch Kunst und Kultur
In ihrem Diavortrag geht die bekannte Kunsthistorikerin und Ethnologin der Frage nach, ob Erfahrungen mit psilocybinhaltigen Pilzen, LSD, Ayahuasca und anderen DMT-haltigen Stoffen typische optische Ausdrucksformen hervorrufen. Dabei werden literarische Texte, persönliche Erfahrungsberichte und Werke von Ethnien und westlichen zeitgenössischen Künstlern berücksichtigt, die eindeutig auf Inspirationen durch entsprechende Substanzen zurückzuführen sind.

http://www.MarkusBerger.info
http://www.claudia-mueller-ebeling.de
http://www.GaiaMedia.org
http://www.psychedelic.info

Echte DEA-Homies hüllen ihre Leiber in DEA-Merchandise – zu haben bei http://www.blackleaf.de

Source: Drug Education Agency

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.