11. Juni – Lange Nacht der Wissenschaften – Chemie für die Pillendose

Die ASCA ( Angewandte Synthesechemie Adlershof ) wird an diesem Tag eine vielleicht interessante Veranstaltung machen:

Chemie für die Pillendose

In jedem Medikament stecken Substanzen, die für eine bestimmte Wirkung im Organismus verantwortlich sind. Diese Wirkstoffe sind chemische Moleküle, die zunächst im Labor synthetisiert werden. Aber längst nicht jede Substanz, die das Labor verlässt, schafft die Entwicklung zum Arzneimittel. In den Laboratorien der ASCA erfahren Sie etwas über den langen Weg eines Wirkstoffes von den ersten Syntheseversuchen bis in die Apotheke.

In vier Laboratorien zeigen wir Experimente und beantworten Ihre Fragen rund um folgende Themen:

  • Von der Idee zum fertigen Medikament – Wo steht die medizinische Chemie? – Was macht ASCA?
  • Warum wirkt ein Wirkstoff? – Zwei Beispiele
  • Wie rein muss das Produkt sein? – Techniken der Stofftrennung
  • “Natürliche” oder “synthetische” Wirkstoffe?

ASCA GmbH Angewandte Synthesechemie Adlershof, Richard-Willstätter-Str. 12, 12489 Berlin.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Links zu Veranstaltungen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.