Mo. 7.3: „Nazis on Speed“ – Die Geschichte des Amphetamins in Berlin

Drogenfilmscreening in Berlin„Nazis on Speed“ – Die Geschichte des Amphetamins

Was haben Judy Garland, Andreas Baader und Adolf Hitler gemeinsam?

Fakten zur Geschichte des Amphetamins: wir zeigen ein Referat von Autor Hans-Christian Dany, Hamburg und
weitere Highlights vom Medienprojekt PSI-TV.

mACABar und Volxkueche, Visuals by Orbital Dolphins, Raumklang by DJ Wolfgang NO!53 and DJ Dan Cortez and usual suspects…

Anarchistische Abendveranstaltung – Eintritt kostet den Verstand!

Hier der Flyer zum Selbstausdrucken.

„In meinem Leben haben stets Perioden einer hochgespannten Sublimierung, einer auf Vergeistigung zielenden Askese abgewechselt mit Zeiten der Hingabe an das naiv Sinnliche, ans Kindliche, Törichte, auch ans Verrückte und Gefährliche.“ Hermann Hesse (1877-1962).

Kurz nach Erscheinen seines zum Kultbuch gewordenen Romans „Der Steppenwolf“ durchlitt und durchkämpfte Hesse eine seiner tiefsten persönlichen Krisen, deren Überwindung er durch die Anerkennung verdrängter Regungen und Triebe und ihrer künstlerischen Verarbeitung bewältigte. Die selbstmörderische Infragestellung seines Daseins als Mensch wie als Autor wurde schließlich zum Hauptthema seiner Krisis-Gedichte, aus denen heraus der Steppenwolf entstand. Das „Magische Theater“, das zu Beginn des Romans als „Anarchistische Abendunterhaltung“ angepriesen wird, erweist sich dabei als wichtiges Mittel auf dem schweren Weg zur Lösung der Krise.

Medienprojekt PSI-TV – http://www.psi-tv.de

Foto von der Veranstaltung Nazis on Speed im Abstanz, Berlin

Dieser Beitrag wurde unter Berlin, Hans-Christian Dany, Medienprojekt PSI-TV, Screening abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.